Stratos - Neue Technologie für den Winterdienst

Technologie

 

Mischkammerverteilsystem Premiumplus

Eine gute Querverteilung des Streustoffes, auch bei höheren Geschwindigkeiten, ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen Winterdiensteinsatz. Für ein gutes Streubild sind eine optimale Befeuchtung des Salzes und die richtige Streustoffmenge wichtige Grundlagen. Die neuen Premiumplus Streuteller mit Mischkammer vereinen diese Kriterien.

 

Das Mischkammerprinzip im Detail

Das Salz gelangt über eine Edelstahlschütte zur Mischkammer mit der Mischscheibe. Über die Soleleitung wird Sole zum Befeuchten der Salzkörner zugeführt. Die optimale Mischung von Salzkörnern und Flüssigkeit entsteht in der Mischkammer mit Hilfe der Zentrifugalkraft und der Rotationsbewegung.

 

Die optimale Befeuchtung des Salzes gewährleistet eine gute Haftfähigkeit auf der Straßenoberfläche. Dadurch erhöht sich die Wirksamkeit des gestreuten Materials, und der Streumittelverlust wird reduziert. Zusammen mit der gleichmäßigen Verteilung des Streustoffes über die gesamte Streubreite, sorgt der Premiumplus Streuteller somit für eine erhöhte Verkehrssicherheit und schont gleichzeitig Umwelt und Budget.

 

Wiegesystem: Kontrolle ist besser!

Wird die Streumaschine überladen? Wie hoch ist der Streumittelverbrauch? Reicht die Salzladung noch für weitere 20 km? Die Antwort auf diese Fragen hat das neue Wiegesystem von Schmidt.

Während des Ladens wird die Streustoffmenge durch vier Wiegesensoren gemessen. Der Drucksensor und der Flowsensor in den Tanks ermöglichen das getrennte Wiegen von Trockenstoff und Flüssigkeit. Somit wird die maximale Ladekapazität der Streumaschine nicht überschritten und Verschleiß und Bruch durch Überladen verhindert. Des Weiteren führt das Wiegesystem während jeder

Streuaktion kontinuierlich Soll-Ist-Vergleiche durch und warnt im Falle von Abweichungen. Alle Informationen werden übersichtlich auf dem CL-Bedienpult gezeigt. Auch die Restmenge und den Aktionsradius kann der Fahrer direkt ablesen. Im Anschluss an die Streuaktion lassen sich alle Daten zum Salzverbrauch auslesen und analysieren.

 

Drahtlose Steuerung: CX/CL Comfort & Comfortplus

Einfaches und schnelles Auf- und Abbauen ohne Verkabelung zwischen LKW und Streumaschine und die gleiche Sicherheit wie bei einem drahtgebundenen Steuerungssystem. Das bietet das neue CX/CL Comfort Steuerungssystem der Schmidt Gruppe.

Das CX/CL Comfort Paket besteht aus zwei Drahtlos-Modulen - eines auf der Streumaschine und das andere in der Fahrerkabine. Die Kommunikation zwischen beiden Modulen erfolgt drahtlos per Funk.

Die beiden Module werden einmalig aufeinander eingestellt und bilden danach eine Einheit. Somit werden Übersprechungen mit anderen Systemen oder Streumaschinen verhindert. Das CX/CL Comfort Steuerungssystem ist also genauso sicher wie die drahtgebundene Lösung.

Das CX/CL Comfort Paket lässt sich um eine eigene Stromversorgungseinheit erweitern, so dass ein vollständig kabelloses Steuerungssystem entsteht: Das CX/CL Comfortplus Paket.

img_Technologie

  • STRATOS Technology